Freizeitinfrastrukturplanung

Eine ansprechende, abgestimmt und wertvolle Freizeitinfrastruktur ist für die Verbesserung der Aufenthaltsqualität und im zunehmenden Wettbewerb um Einwohner und Touristen unerlässlich für die Entwicklung einer Gemeinde oder einer Region.

Wir unterstützen Sie bei der Optimierung vorhandener Freizeitinfrastruktur oder beraten Sie bei der Entwicklung neuer Angebote. Radwege zählen zu der klassischen Freizeitinfrastruktur ihre Bedeutung für Erholungssuchende, Radwanderer oder Einheimische bleibt unverändert.

Optimierung der Kanuinfrastruktur im Revier Eider-Treene-Sorge

Die Flusslandschaft Eider-Treene-Sorge ist eines von vier Kanurevieren in Schleswig-Holstein mit landesweit touristischer Bedeutung.

ADFC-Zertifzierung "Qualitätsroute"

Die Bewertung von Radwegen nach den ADFC-Qualitätskriterien ermöglicht eine unabhängige Überprüfung und ist gleichzeitig die Voraussetzung für die Auszeichnung mit dem „Gütesiegel ADFC - Qualitätsroute“.

Optimierung der Kreisradwege in Nordfriesland und Dithmarschen

In diesem Projekt ging es um die Optimierung der Kreisradwegenetze. Hierbei wurde Wert auf eine Optimierung der Beschilderung, der Streckennetze sowie die Erfassung von Rastplätzen gelegt.

Radwegweisung in Schleswig-Holstein

Wir haben in der Arbeitsgruppe zur Fortschreibung des Erlasses „Radwegweisung in Schleswig-Holstein“ mitgearbeitet.

Optimierung und Modernisierung des Radfernweges Ochsenweg

Wo vor 1.000 Jahren die Ochsen von Dänemark in den Süden zogen, radelt man heute durch weite Marschlande, typisch norddeutsche Wiesen- und Heidelandschaften, vorbei an Seen und entlang von Flüssen. Von Flensburg bis an die Elbe, an den Wahrzeichen der historischen Route vorbei: den gekreuzten Hörnern.

template joomla 1.7

 

© 2017 RegionNord und Günther & Pollok. Alle Rechte vorbehalten.