Fachbeiträge und Planungen

Fachbeiträge und Planungen

Seit 2001 erstellen wir Unterlangen zur FFH-Verträglichkeit, zum Artenschutz, zur Einrichtung von Ökokonten und unterstützen bei Standortuntersuchungen.

Spezielle Fragen erfordern spezielle Antworten: Je nach Art und Lage eines Vorhabens werden spezielle Bearbeitungsweisen und Lösungen erforderlich. Die nachfolgend benannten FAchbearbeitungen führen wir in unserem Büro eigenständig aus. Für spezielle Fragestellungen ziehen wir jeweils Fachleute hinzu.


FFH-Verträglichkeits(-vor-)prüfung: Planungen werden oft erst dann umsetzbar, wenn einzelne Fachbearbeitungen durchgeführt wurden und es somit nachvollziehbar wird, welche Auswirkungen die Planung haben wird. Bei Lage in Nähe eines so genannten NATURA-2000-Gebietes (also eines FFH-Gebietes und / oder eines EU-Vogelschutzgebietes) ist gemäß § 34 BNatSchG vor der Genehmigung oder Umsetzung eines Projektes die Frage zu prüfen, ob das Vorhaben mit den Erhaltungszielen des Schutzgebietes verträglich sein wird. Hierzu werden die Projektdaten in Beziehung zu den Schutzgebiets-Erhaltungszielen gesetzt und geprüft, ob hier tatsächlich Beeinträchtigungen zu besorgen wären.


Fachbeitrag zum Artenschutz: Eine andere Rechtsgrundlage (§ 44 BNatSchG) führt zu dem Erfordernis, den Schutz bestimmter Pflanzen- und Tierarten in besonderer Weise im Rahmen der Planung zu beachten und ggf. erforderliche Erhaltungsmaßnahmen vorzusehen.


Ökokonten: Eingriffe in Natur und Landschaft bedürfen gemäß § 15 BNatSchG einer geeigneten Kompensation. Seit mehreren Jahren hat sich in diesem Zusammenhang die Einrichtung so genannten „Ökokonten“ etabliert. Somit kann im Bedarfsfall auf schon rechtlich gesicherte und umgehend zur Verfügung stehende Flächen zurückgegriffen werden, wenn innerhalb des Vorhabengebiets eine angemessene Kompensation nicht möglich sein sollte.


Standortuntersuchungen: Zu Beginn und der in der Diskussion von Projekten steht oft die Frage, an welcher Stelle eine Realisierung am besten und sinnvollsten wäre. Zur Versachlichung der oft emotional geführten Gespräche und zur Untermauerung werden mit Hilfe der Projektanforderungen die Rahmenbedingungen verschiedener Standorte verglichen, um die jeweiligen Vor- und Nachteile zu ermitteln und bewerten zu können.

 

Ansprechpartner: Reinhard Pollok

template joomla 1.7

 

© 2017 RegionNord und Günther & Pollok. Alle Rechte vorbehalten.